BLACK GENERATOR WEEK
ZUSÄTZLICH 5% RABATT BEI EINEM BESTELLWERT AB 1200,- €
NUR SOLANGE DER VORRAT REICHT!

Haltbarkeit von Kraftstoffen

Oft wird die Haltbarkeit von Kraftstoffen bei der Verwendung von Stromerzeugern vernachlässigt. Dies kann die Nutzung der Aggregate einschränken und diese sogar beschädigen.

Im Folgenden wollen wir gesondert auf die Haltbarkeit von Gas, Benzin und Diesel eingehen.


Haltbarkeit von LPG

Das in einigen Stromerzeugern genutzte LPG-Gas ist theoretisch unbegrenzt haltbar. Dadurch dass LPG zudem in Flaschen, welche einfach zu transportieren und zu lagern sind, transportiert werden kann, hat ein gasbetriebener Stromgenerator für viele Anwender oft einen praktischen Mehrwert.



Haltbarkeit von Benzin


Benzin ist, sofern es luftdicht gelagert wird, theoretisch über einige Jahrzehnte haltbar.
Allerdings gilt es zu beachten, dass Kunststoffbehälter meist nicht als luftdicht betrachtet werden können, da durch Diese entzündliche Stoffe hindurchdiffundieren und somit die Kraftstoffqualität über die Zeit sinkt. Nach 1-2 Monaten kann in einem Kunststofftank gelagertes Benzin bereits eine geringere Oktanzahl aufweisen und nach 2-3 Monaten sollte der Kraftstoff nach Möglichkeit gewechselt werden.
Wenn das Benzin hingegen in einem Metalltank gelagert wurde, kann auch nach 20 Jahren noch eine problemlose Anwendung erfolgen.


Haltbarkeit von Diesel


Die Lagerung von Diesel ist mit am komplexesten.
Zu Beachten ist zunächst, dass auch bei einer luftdichten Lagerung in einem Metalltank eine Lagerung über nicht mehr als 6 Monate hinweg erfolgen sollte.
Ursache dafür ist, dass der im Diesel enthaltene Anteil an Biodiesel meist mit einer Kontaminierung von Bakterien einhergeht, und nach einer Weile die sogenannte „Dieselpest“ ´zu beobachten ist. Diese beschreibt eine Verschlammung des Kraftstoffs, welche zu Verstopfungen im Tank und dem Einspritzsystem führen und somit das Aggregat beschädigen können.

Ein anderer wichtiger Aspekt, welcher bei der Lagerung von Diesel beachtet werden sollte, ist die Temperaturbeständigkeit des gelagerten Dieselkraftstoffs.
So wird an deutschen Tankstellen zwischen Mitte November und Ende Februar sogenannter „Winterdiesel“ verkauft, welcher auch bis zu Temperaturen von -20°C seine Qualität beibehält und durch den Zusatz von Additiven zuverlässig funktioniert.


Lagerung von Kraftstoffen

Der Einfluss der Jahreszeit auf die Lagerung von Kraftstoffen


In den Zeiträumen zischen Anfang Oktober und Mitte November, sowie zwischen Anfang März und Mitte April, ist sogenannter „Übergangsdiesel“, mit einer Temperaturbeständigkeit von bis zu -10°C erhältlich.
In den Sommermonaten wird „Sommerdiesel“ mit einer Temperaturbeständigkeit von bis zu 0°C verkauft.
Die Nutzung von Dieselkraftstoff, welcher nicht für die bei der Lagerung vorherrschenden Temperaturen ausgelegt ist, kann den Stromerzeuger beschädigen.

Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter!

Ihr Team von Generatorgermany.com

 

 

Bitte beachten Sie unseren Haftungsausschluss.

 

RETOUR AU SOMMET
x